Kundendienst: Tel. 056 203 22 00 kundendienst@diemedienag.ch
Achtsamkeitsimpuls
  • Facebook
  • Twitter

Achtsamkeitsimpuls

Selbstvertrauen hilft in vielen Lebenslagen. Aber haben selbstbewusste Menschen tatsächlich gelernt, mentale Stärke zu nutzen, um unter Druck standhaft zu bleiben? Sicher ist, die beiden Eigenschaften sind miteinander verbunden. 

von Anton Ladner 

Der Psychologe Nate Zinsser hat in den Vereinigten Staaten militärische Führungskräfte, CEOs und Profisportler während über 30 Jahren betreut. Er hat ihnen geholfen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen – mit einer Stärkung des Selbstvertrauens. Für ihn ist es ein Mythos, dass Selbstvertrauen etwas sein soll, das man nie wirklich in den Griff bekommen kann. Er ist überzeugt, dass man sein Selbstvertrauen genauso aufbauen könne wie Muskeln im Fitnessstudio, so seine These in seinem neuen Buch «The Confident Mind».  

Selbstvertrauen ist für Zinsser die Gewissheit, die man in einem bestimmten Bereich von sich selbst hat und die es einem ermöglicht, in diesem Bereich relativ unbewusst gute Leistungen zu erbringen. Selbstvertrauen ist deshalb sehr situationsabhängig. Deshalb ist es wichtig, immer wieder neugierig zu sein, wie gut man eine Aufgabe bewältigt – die Neugier auf sich selbst als Treiber. Dabei steht eine Frage im Zentrum: Spiegelt die Qualität des eigenen Denkens tatsächlich die Qualität der Leistung, die man bringt? In der Regel ist man so erzogen worden, über Fehler und Rückschläge nachzudenken statt über befriedigende Resultate, gelungene Arbeiten, kleine Erfolge. Sich aus Misserfolgen anzuspornen, noch härter zu arbeiten, ist eine Methode, aber nicht die beste. Man kann sich viel leichter motivieren, wenn man darüber nachdenkt, wie weit man schon gekommen ist. Dieses Reservoir an guten Gedanken bezeichnet Zinsser als mentales Bankkonto – eine Quelle für Mut und Kraft. Dabei helfen auch Gedanken darüber, wie man sich sein Ziel konkret vorstellt. Das hilft in Momenten von Schwierigkeiten, wieder in einen guten Geisteszustand zu finden, wieder zuversichtlich zu werden. Und ganz entscheidend für Zinsser ist bei der Stärkung des Selbstvertrauens die Freude an dem, was man tut, um eigene Träume zu verwirklichen.  

Share This